Verlierst du die Begeisterung, wenn ich sie verliere?

Es ist bekannt, dass ein guter Beitrag mit einem süßen Katzenbild anfangen kann. Dachte ich mir einfach mal. Yara ist das. Meine Katze! :D


In letzter Zeit ist mir wirklich immer wieder aufgefallen, wie unzufrieden ich mit meinem Blog bin und dass es mir irgendwie keinen Spaß mehr gemacht hat. Dazu kam, dass ich meine Ausbildung mache und es wirklich kein Zuckerschlecken ist. Fänd ich glaub ich auch nicht so toll Zucker zu schlecken.. aber lassen wir das mal außen vor!

Lange Zeit habe ich an „Schwarze Lügen“ von Kirsten Boie gehangen und kam einfach nicht vorwärts. Zwei Monate hat es nun schon gedauert, dass ich das Buch mal zuende lese. Ich habe Beiträge auf anderen Blogs gelesen, die mir wieder die Augen geöffnet haben. Mein Fazit: Ich habe keine Leidenschaft mehr beim Bloggen gehabt. Null! Nada! Lange Zeit habe ich mir über die Menschen, die meine Beiträge lesen, Gedanken gemacht. Du und du und eventuell DU willst etwas lesen, das mich begeistert und bei dem du merkst, dass ich Spaß habe. Erst dann kann ich wirklich etwas rüberbringen, dass DU toll finden kannst.

Was bedeutet das jetzt genau fragst du dich? – Ich denke, dass es Zeit ist meinen Traum wahr werden zu lassen. Meinen Blog, mein Baby, meine Leidenschaft mitzunehmen und mich selbst darum zu kümmern. Mir selbst einen großen und freien Raum für meine Beiträge zu schaffen. Ich möchte gern von meinem Blog verzaubert werden und merken, dass ich nicht davon genug kriege, diesen immer und immer wieder zu füttern. Ich werde ganz bald meinen Blog selbst hosten, was bedeutet, dass dieser hier bald keine Beiträge mehr bekommt, sondern dann umziehen wird. Ich hoffe doch sehr, dass du Lust hast diese Reise mit mir mitzumachen und dich mit mir zusammen verzaubern zu lassen.

Für die zukünftigen Beiträge denke ich, dass es auf meinem Blog wieder vermehrt Fotografien geben soll, da ich mir vor einiger Zeit schon eine Spiegelreflexkamera von Sony gekauft habe und die sollte ich doch nicht einfach so verstauben lassen, hm? Aber auch viele Themen, die mit meiner Arbeit zu tun haben, sollen in einer Art und Weise vorgestellt werden und vor allem sollen sie dir näher gebracht werden. Du, der Mensch, der sich für mich und mein Leben interessiert. Über Bücher wird es weiterhin Beiträge geben, denn das gehört zu mir und wird immer so bleiben. Da ich sonst im Laufe der letzten zwei Jahre eher unsozial war, was die Zusammenarbeit mit anderen Bloggern anging, möchte ich auch hier ein wenig aus mir herauskommen. Wenn man seinen Blog schon allein macht, sollten einem doch der „Haufen“ Blogger ein wenig ins Blickfeld geraten, mit denen man etwas zusammen schaffen kann. Auch hier freue ich mich auf das Interesse von verschiedenen Bloggern, die etwas mit mir machen möchten. Egal was! :)

Ich bin mir sicher, dass es nicht einfach wird auf einen eigenen Server umzusteigen und dass es mit einer noch höheren Verantwortung zu tun hat, aber dennoch denke ich, dass ich mich umso mehr ins Zeug legen werde, ihn aufleben zu lassen. Ich werde mich auf jeden Fall nochmal melden, was den Fortschritt angehen wird.

Nun hoffe ich sehr, dass du mir erhalten bleibst und nun keinen Schock erlitten hast. Wenn du deinen Blog schon selbst hostest und mir deine Hilfe anbieten könntest, dann würde ich mich über ein Kommentar oder eine Mail an sarahsuperwomans[at]web.de freuen. Wenn du gern mal mit mir zusammenarbeiten willst, dann freue ich mich auf jede Meldung. Ich freue mich aber auch, wenn du kein Blogger bist und mir deine eigene Meinung zu diesem ganzen Thema dalässt. Ich kann mit Stolz sagen, dass du das Beste bist, was mir je passiert ist, weil du mich in jeder Lebenslage unterstützt. Es macht mich glücklich, wenn du kommentierst und deine Gedanken mit mir teilst.

Bis dahin, Dude! ♥
Deine Sarah.

Advertisements