Golden God Awards?

Hallo meine Süßen!

Dieses Thema, das ich jetzt anschneiden werde, wird sicher nicht jeden interessieren.

Ich habe mir mit einem Freund die Golden God Awards angeschaut und die Verleihung war alles andere als mit den anderen Verleihungen zu vergleichen. Es gab keinerlei in den Arsch Gekrieche und auch keine langweilig langen Dankes-Ansprachen. Es wurde zum Glück nicht jedes einzelne Familienmitglied gegrüßt und auch nicht der Produzent oder was weiß ich. Kennt man ja sonst von den anderen Arschkriecherverleihungen, nur damit sie sich wahrscheinlich das nächste Projekt sichern können.

Ich beschreibe es mal in kurzen und knappen Worten:

laut – geil – rockig – musikalisch – heiß – ungezügelt – lustig – erschreckend – angsteinflößend

Als erstes haben wir uns die Pre-Show angeschaut, auch Black Carpet genannt. Alle total locker drauf und zwischendurch hatte man den einen oder anderen kleinen Lachanfall. Andauerndes Metallica-Rumgebrülle. Irgendwann war ich davon genervt, weil ichs nun auch langsam kapiert habe! :D Haha! Aber so ists halt, nech? Manchmal tauchten auch die ein oder anderen komisch aussehenden Gestalten auf.

Nun zu der Verleihung. Da der Gitarrist der Band „Slayer“ Jeff Hanneman vor kurzem an Leberversagen gestorben ist, wurde diese Verleihung auch noch dazu genutzt, um an ihn zu gedenken.

Ich persönlich möchte nur die wichtigsten Dinge erzählen, die ich aufgeschnappt habe.

Am Anfang gings damit los, dass erstmal die langweiligste Bühne vor meinen Augen erschien mit den wirklich schier langweiligsten Leuten auf der Bühne. Anthrax hieß die Band. Entweder waren die Einstellungen der Instrumente kacke oder mir gefällt die Musik einfach wirklich nicht. Ist alles Geschmackssache! :D

Die Verleihung an den besten Drummer ging an Arejay Hale, der Bruder der Sängerin von Halestorm. Der ging ganz schön ab als die dann auftreten durften, heilige Scheiße! Halestorm ist auf jeden Fall eine Band, die ich jetzt sehr schätzen gelernt habe, vor allem weil mich der Stil total anspricht.

Der Preis an den besten Vocalisten ging an Corey Taylor, der daraufhin bei seiner Ansprache in Tränen ausbrach. Der war echt so süß.. und ich finde, dass er wirklich Ähnlichkeiten mit David Beckham hat, aber er ist definitiv nicht so eine Schmalzlocke wie der. Corey durfte dann später auch auftreten und seine wunderschöne Stimme in meine Ohren säuseln. Für andere Menschen wäre DAS kein Säuseln gewesen.

Jetzt kommt das Spannendste, denn nun wurde der Preis zum besten Song des Jahres verliehen! Ja und da war meine und die Lieblingsband von meinem Kumpel dabei. Ich war ja so gespannt. Vor allem die kleinen Pisser dort, ne.. die haben die ganze Zeit was gegen Black Veil Brides gehabt. Buhrufe waren da normal und dann kam das Erhoffte. Black Veil Brides wurde mit dem Golden God Award für den besten Song des Jahres gekührt. Ich hab mich erstmal riesig gefreut bis die Band auf die Bühne kam um sich den Preis abzuholen. Jake und Andy haben erstmal ihren Mittelfinger in die Höhe gehalten und ich musste so lachen. Mensch ey! :D Hahahaha, die habens denen gezeigt.

Wenn ihr euch das mal anschauen wollt, klickt hier.

Ab Minute 1:00 gehts los :) Viel Spaß!

Ich werde euch nun ein paar der Auftritte mal hier verlinken.

Ich hoffe, dass euch dieser Blogpost gefallen hat :)

Eure Sarah ♥

Advertisements

Lasst mir doch eure Gedanken da

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s